Fertigungsverfahren nach der Anordnung der Betrieb

Zurück zur Übersicht

Neben der Unterscheidung nach dem Grad der Automatisierung und nach der Häufigkeit der Prozesswiederholung, ist eine Unterscheidung nach der Anordnung der Betriebsmittel möglich. Dabei unterscheidet man in:

 

 

 

Einzelarbeitsplätze

= Werkbankfertigung
Ein einzelner Arbeittnehmer fertigt das Erzeugnis komplett an einem Arbeitsplatz
hohe Eigenverantwortlichkeit
Hoher Anteil von Handarbeit

Werkstättenfertigung

Arbeits und Maschinenplätze mit gleichartigen Verrichtungen werden räumlich in sogenannten Werkstätten zusammengefasst
Das jeweilige Produkt wandert von Werkstatt zu Werkstatt
Einsatz von Universalmaschinen und qualifizierten Fachkräften
Hohe Transport- und Lagerzeiten zwischen den einzelnen Werkstätten
Keine feste Reihenfolge, d.h. das Produkt kann Werkstätten überspringen und wiederholen

Reihenfertigung

Maschinenplätze sind nach der für das Erzeugnis notwendigen Arbeitsfolge angeordnet
eine genaue zeitliche Abstimmung (im Gegensatz zur Fließfertigung) fehlt
daher kommt es zu Liegezeiten zwischen den einzelnen Maschinen
=Straßenfertigung = Linienfertigung
Durch anordnung nach Produktionsablauf verringern sich Transportwege, eine verkürzte Durchlaufzeit ist die Folge
Erlaubt Herstellung größerer Serien in kurzer Zeit, ohne, dass Reaktionsfähigkeit auf Veränderungen verloren geht

Fließfertigung

Maschinenplätze sind nach der für das Erzeugnis notwendigen Arbeitsfolge angeordnet
es ist eine genaue zeitliche Abstimmung vorhanden, es entstehen keine Liegezeiten
Daruas resultiert eine weitere Verkürzung der Liegezeiten und somit eine erhöhte Produktivität
Hohe Fixkostenbelastung, da Maschinenstraßen einen hohen Kapitalbedarf haben
Break-even-point- bei Höheren Stückzahlen erreicht
Unflexibel

Gruppenfertigung

Einzelne Arbeitsschritte werden von Arbeitsgruppen durchgeführt
Gruppe arbeitet eigenständig
Bei Bedarf wechseln die Gruppenmitglieder ihre Arbeitsplätze, um Monotonie zu vermeiden und Motivationn zu schaffen

Baustellenfertigung

Die Fertigung ist Standortgebunden
Ähnlichkeiten zur Gruppenfertigung
Hoher Rüstaufwand (Aufbau und Abbau auf der Baustelle)
Häufig Witterungsabhängig
evt. schwierige räumliche Verhältnisse

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.