Frau Miller – Charakterisierung – Kabale und Liebe

Zurück zur Übersicht

[sam id=”2″ codes=”true”]Charakterisierung

Frau Miller ist die Ehefrau vom Stadtmusikanten Miller und die Mutter von Luise. Die begünstigt die Liebesbeziehung zwischen Ferdinand und Luise, da sie sich gesellschaftliche Aufstiegschancen erhofft. Jedoch hat sie im Gegensatz zu ihren Mann ein schlechteres Verhältnis zu ihrer Tochter. Das liegt vor allem an ihrer dümmlichen Art. Beispielsweise verwendet sie französische Wörter, die sie falsch ausspricht oder in einem falschen Kontext einfügt, nur um der Sprache des Hofes annährungsweise zu ähneln. Sie ist in der Familie Hierarchie das unterste Glied. Sie kann sich gegen ihren Mann nur schwer behaupten und verhält sich, als der Präsident in ihrem Haus einkehrt, wie eine Untertanin, die ängstlich und feige vor den Gewaltandrohungen des Präsidenten zurück weicht.

[sam id=”3″ codes=”true”]

Aussehen

Über das Aussehen von Frau Miller wird nichts gesagt.

[sam id=”8″ codes=”true”]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.