Mirjam – Charakterisierung – Hiob

Abitur

Zurück zur Übersicht

Charakterisierung Mirjam Einleitung

Mirjam ist die einzige Tochter von Mendel und Deborah und als drittgeborene jünger als Schemarjah und Jonas. Sie ähnelt in ihrem äußeren Erscheinungsbild ihrem Vater und hat seine schwarzen Haare, und seine trägen Augen geerbt (“Sie hatte sein schwarzes Haar und seine schwarzen, trägen und sanften Augen.”). Aufgrund ihrer dünnen und zarten Extremitäten wird sie vom Erzähler als Gazelle bezeichnet (“Ihre Glieder waren zart, ihre Gelenke zerbrechlich. Eine junge Gazelle”).

Mirjams Härte und Kälte gegenüber ihrer Familie

Besonders auffallend ist Mirjams Verhalten gegenüber ihrem Bruder Menuchim. So trägt sie ihm gegenüber einen “hässlichen und hassenden Abscheu im Herzen” und ihre Zärtlichkeit “hatte etwas mörderisches”. Außerdem beteiligt sie sich an dem Versuch, Menuchim in einer Regentonne zu ertränken.  Auch ihr Verhältnis zu ihren Eltern ist geprägt von einer starken emotionalen Kälte. Dies führt soweit, dass sie sich ihre Eltern in Gedanken tot wünscht. (“Sie dachte an einen Sarg. Sie begrub die Eltern in dem kleinen Häuschen”).

Mirjams Verhältnis zu Männern

Mirjams hat sexuellen Kontakt zu zahlreichen russischen Soldaten, den sogenannten “Kosaken”. Man kann dabei nymphomane Züge erkennen und Mirjam ist von ihrem sexuellen Drang getrieben. Mendel ist vor allem darüber empört, dass sie Kontakt zu “Kosaken” anstatt zu jüdischen Männern hat. Mendels Hauptmotivation für die Ausreise nach Amerika ist es, Mirjam vor den “Kosaken” zu schützen. Im liberalen Amerika kann Mirjam jedoch ihre Sehnsüchte noch viel befreiter und intensiver ausleben.

Mirjams psychische Erkrankung

Mit dem Tod Schemarjahs/Sams beginnt Mirjams psychisches Leiden, das schließlich zu einer Einweisung in eine psychiatrische Klinik führt. Da sich auch vorher schon psychische Störungen andeuteten, ist der Tod Schemarjahs eher als Auslöser für die schnell voranschreitende psychische Erkrankung zu sehen.

Mirjams Scheitern

Neben Jonas und Sam scheitert auch Mirjam, was sich dadurch manifestiert, dass sie sich am Ende wieder in der Heilanstalt befindet.

 

6 Comments

  1. Hier ist ein Fehler: Mirjam stirbt nicht am Ende des Romans.
    Der Roman endet lediglich damit, dass sich Mirjam noch immer in der Anstalt befindet!

  2. Guten Tag,
    mir hat diese Seite seht gut geholfen, nur habe ich einen Fehler gefunden: Dass Mirjam am Ende des Romans stirbt ist nicht geklärt, es wird nur beschrieben, dass sie eingewiesen wird.
    “Neben Jonas und Sam scheitert auch Mirjam, was sich in ihrem Tod äußert.” Das stimmt also nicht so ganz.
    Liebe Grüße,
    Mia Keelts

  3. Was man vielleicht ergänzen sollte, ist, dass Mirjam in Amerika zunächst den Anschein macht, als habe sie sich gefangen. Sie scheint zunächst eine ganz engagierte junge Frau geworden zu sein, die auch in Sams Warenhaus arbeitet und eine monogame Beziehung mit Sams Geschäftsfreund Mac eingeht. Doch dann fällt Mirjam in ihre alten Verhaltensmuster zurück und beginnt ein Verhältnis mit Mr Glück, was auch zu ihrer Geisteskrankheit beiträgt.

  4. Korrektur: So wie ich es in Erinnerung habe, beginnt die psychische Erkrankung Mirjams durch den Tod der Mutter, welcher nach Sams Tod folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.