Interpretation – Hiob – Joseph Roth

Abitur

Zurück zur Übersicht

Interpretation von “Hiob”

Ein großes Thema in “Hiob” ist die Frage vieler Menschen, warum es Leid auf dieser Welt gibt. Auch der biblische Hiob wurde bereits mit dieser Frage konfrontiert:

Intertextualität: Mendel Singer und der biblische Hiob

Bereits der Titel “Hiob – Roman eines einfachen Mannes” verweist auf das Buch Hiob, welches im Alten Testament der Bibel zu finden ist. Joseph Roth orientiert sich lediglich am biblischen Hiob, sodass es zwischen Mendel Singer und dem biblischen Hiob sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede gibt.  Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Antwort auf die Theodizee-Frage. Die Theodizee befasst sich mit der Antwort auf die Frage, warum es Leid auf der Welt gibt, obwohl Gott allmächtig und gut sei. Mendels Freunde geben ihm einige Lösungsvorschläge zur Beantwortung dieser Frage, die ihr weiter unten auf dieser Seite finden könnt.

Unterschiede zwischen Mendel Singer und dem biblischen Hiob

  • Der biblische Hiob ist zunächst sehr wohlhabend und scheint von Gott gesegnet zu sein
  • Mendel leidet hingegen Armut, obwohl er ebenfalls eine fatalistische Haltung hat
  • beim biblischen Hiob tritt das Leiden plötzlich ein
  • Mendels ganzes Leben ist geprägt von Leid, auch wenn die Problematik mit Menuchim sein größtes Leid darstellt

Gemeinsamkeiten zwischen Mendel Singer und dem biblischen Hiob

  • Beide können kein Zusammenhang mehr Erkennen zwischen ihrem Verhalten und den Bestrafungen Gottes
  • Dies führt bei beiden dazu, dass sie Gott in Frage stellen
  • Sowohl die Ehefrau des biblischen Hiobs als auch Deborah stellen Gott bereits vorher in Frage
  • Deutliche Parallelen zeigen auch die Freunde der beiden Personen auf, die Trost spenden und theologische Lösungsansätze für die vorliegende Situation liefern
  • Beide erfahren ein “Wunder”, was sie wieder zu Gott bringt

Standpunkte der Freunde in Joseph Roths “Hiob”

Im Alten Testament werden verschiedene Lösungen zur Annehmbarkeit der misslichen Lage Mendels vertreten. Diese finden sich auch in Joseph Roths Hiob, in den Standpunkten von Mendels Freunden:

  • Skowronnek: “Du weißt viel besser als ich, … , dass Gottes Schläge einen verborgenen Sinn haben.” => Die Menschen können den Sinn nicht erfassen.
  • Rottenberg
    : “Erinnere dich an Hiob. … Auch er lästerte Gott. Und doch war es nur eine Prüfung gewesen.” => Mendel widerfährt das gleiche Schicksal wie Hiob, es handelt sich um eine Prüfung Gottes.
  • Groschel: “Dein Sohn hatte ein Kaufhaus, ein Warenhaus, er wurde reicher von Jahr zu Jahr. .. Dein Sohne Menuchim wurde beinahe gesund..” => Groschel relativiert das Leid Mendels.
  • Menkes: “.. die ganz großen Wunder nicht mehr tut, weil die Welt ihrer nicht mehr wert ist.” => Die Welt ist es nicht mehr wert, große Wunder zu vollbringen.

4 Comments

  1. hab Dienstag meine mündl Prüfung in Deutsch. Habe Montag angefangen zu lernen und dachte eigentlich, dass das unmöglich ist… aber mit dieser Seite, SAU GUUUT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.