Schemarjah – Charakterisierung – Hiob

Abitur

Zurück zur Übersicht

Charakterisierung Schemarjah Einleitung

Schemarjah, der später im Roman den Namen Sam annimmt, ist der jüngere Bruder von Jonas.  Schemarjah wird aufgrund seines scharfen Verstandens, aber auch aufgrund seiner sanften und schleichenden Bewegungen vom Erzähler als Fuchs bezeichnet (“..war schlau wie ein Fuchs.” und “Sanft und beinahe schleichend, mit spitzem Profil, immer wachen, hellen Augen…).

Schemarjah in Russland

Als Jugendlicher in Russland möchte Schemarjah an dem jüdischen Lebensstil seines Vaters festhalten und erkennt seine Identität als Jude an (“Ich will sein, was ich bin, sagte Schemarjah, ein Jude wie mein Vater Mendel Singer...”).  Im Gegensatz zu seinem Vater möchte er jedoch reich werden (“..lieber ein reicher Mann..“), was sich nicht durch das Weiterführen von Mendels Beruf erreichen lässt. Deswegen, und weil er die Welt kennen lernen möchte, entschließt er sich, nach Amerika zu flüchten.

Schemarjah in Amerika

Nach seiner Flucht gliedert er sich in die amerikanische Gesellschaft ein und löst sich von seiner jüdischen Identität.  Dies lässt sich auch daran erkennen, dass er seinen Namen in Sam ändert.  Er hält sich nicht mehr an die jüdischen Gesetze, vor allem wenn sie in Konflikt mit seinen wirtschaftlichen Interessen stehen. Außerdem  heiratet eine Amerikanerin und auch seine Kinder werden nicht jüdisch erzogen. Nachdem er sich mit seinem Freund und Geschäftspartner Mac eine gute wirtschaftliche Situation erarbeitet hat, ermöglicht er seiner Familie die Flucht nach Amerika. Seine Assimilation führt soweit, dass er patriotische Gefühle entwickelt und sich bei Ausbruch des Krieges freiwillig zum Militärdienst meldet.

Kritik an Schmerjahs Assimilation

Sams Tod für sein neues Vaterland als höchste Form der Assimilation kann man als Joseph Rohts Kritik an dieser Art der Anpassung interpretieren.

5 Comments

  1. Schermajah in Russland : Schermajah wir zum Militärdienst einberufen, zeitgleich mit Jonas. Seine Mutter, Deborah, wollte die Jungs Freikaufen vom Krieg mit ihrem Ersparten doch das Geld reichte nur für einen ihrer Söhne. Sie entscheid sich für Schermajah der, am Hafen gearbeitet hat und dann rüber geflüchtet ist

    sonst ist alles gut 🙂

  2. Heiratet er nicht eine Jüdin?
    Als er gestorben ist, sagt Mendel ja, Mac solle seine Schwiegertochter heiraten, auch wenn er kein Jude sei.

  3. 1)Sam heiratete zwar in Amerika, doch soweit ich verstanden habe keine Amerikanerin, sondern eine Frau die er bereits in West-Europa kennen lernte,welche mit ihm nach Amerika ging.
    2)Nachdem er sich durch seine Arbeit eine gute wirtschaftliche Situation erarbeitet hatte, ermöglichte er “seinen Eltern und seiner Schwester” die Flucht aus Russland nach Amerika. (ermöglicht seiner Familie…. ist missverständlich)

    • Das stimmt nicht ganz.. soweit ich weiß war der ausschlaggebende Grund der Reise nach Amerika Mirjams Treiben mit den Kosaken. Es wär also nicht ganz so korrekt dies als eine Flucht anzusehen.

      • Sam ist aufgrund des Militärdienstes geflohen und hat sich dann entschlossen seine Familie nach Amerika nachzuholen. Mendel hat die Verhältnisse von Mirjam als Vorwand gesehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.